NORDWÄRTS - TAG 119


Hei hei, hier ist der Troll 💗


Um es gleich vorweg zu nehmen, mit der Hurtigrute können wir noch öfter fahren. Mir geht es da so richtig gut. Ich, der Troll!💗, durfte als erstes das Schiff verlassen. Das hat Gislinde prima hingekriegt. Wie gut, dass sie nicht rĂŒckwĂ€rts runter fahren musste. Das wĂ€re eine Blamage mit drei Sternen geworden🙈. 


Wir sind zur Grense Jakobselv gefahren. Hier sind wir sĂŒdlicher und haben wieder BĂ€umeđŸŒČ. Die Straße ist teilweise eine Schotterstrasse. Gislinde fĂ€hrt langsam, damit ich nicht jedes Mal durchgeschĂŒttelt werde.


Am Parkplatz ist alles zugeparkt mit Wohnmobilen🚐. Gislinde quetscht mich in eine Ecke, und ich sehe zwei Grenzer. Gehört hier die Angel zur StandardausrĂŒstung.


Gislinde ist ganz schnell wieder da. Gerade das sie am Strand war. "Weg hier, ich fĂŒhle mich hier nicht wohl!" Was ist denn dasđŸ€”? Sowas kenne ich von ihr gar nicht. Hat das damit zu tun, daß sie jetzt ein Jahr Ă€lter ist? Ich merke richtig ihr Unbehagen.


An der King Oskar II Kapelle halten wir an. Die ist natĂŒrlich stengt. Aber das stört Gislinde nicht. Der alte Friedhof ist ziemlich verwildert. Doch die Grabsteine sind gut zu erkennen. 


Sie geht dann noch durch die DĂŒnen. Wegen der vielen roten und blauen Beeren und bunten BlĂŒten.


Am alten Pfarrhaus halten wir wieder. Leider ist es leer. Am Zollhaus vorbei geht sie zu dem alten Schuppen, der teilweise schon zusammen gefallen ist. 


Und dann kommt sie ganz schnell zurĂŒck zu mir. Weil es gerade mal wieder anfĂ€ngt zu regnen.  


Gislinde will noch 💖DANKE 💖 sagen. FĂŒr die vielen GlĂŒckwĂŒnsche zu ihrem Geburtstag. Da hat sie sich sehr drĂŒber gefreut.  


Bis bald, Euer Troll!💗

Kommentar schreiben

Kommentare: 0